Würzburg: Zufriedene Zwischenbilanz für Kiliani

Würzburg: Zufriedene Zwischenbilanz für Kiliani

Ordentliche Zwischenbilanz für das Kiliani-Volksfest in Würzburg. Sowohl die Schausteller, als auch die Polizei und das Ordnungsamt zeigen sich nach den ersten zehn Tagen zufrieden. Mehr als 400.000 Besucher sind bereits auf den Festplatz gekommen, bis zu 800.000 werden bis kommenden Sonntag insgesamt erwartet. Vor allem die Wochenenden waren sehr gut besucht. Einen höheren Besucheransturm beim Familientag am Mittwoch habe der Regen verhindert, so Uwe Zimmermann von der Stadt Würzburg. Doch die zweite Woche sei die traditionell bessere.

Das Sicherheitskonzept von Ordnungsamt und Polizei auf der Talvera greift ebenfalls. Insgesamt nur 22 Einsätze hat die Polizei bislang registriert. Achtmal musste eine Strafanzeige geschrieben werden. Außerdem gab es nur zwei Fälle von alkoholisierten Jugendlichen. Insgesamt sei man sehr zufrieden, dass es bei so vielen Besuchern nur ganz wenige Auffälligkeiten gebe. Die Polizei hofft, dass das auch bis zum Ende des Kilianis so bleibe. (17.07.17 - 15:27 Uhr, Foto: Würzburger Hofbräu)

Zurück zur News-Übersicht