Mainfranken: Rotes Kreuz rüstet auf

Mainfranken: Rotes Kreuz rüstet auf

Das Rote Kreuz in Mainfranken rüstet sich für mögliche Großeinsätze. In den letzten Jahren seien die Anforderungen bei beispielsweise Kickers Spielen, dem Residenzlauf oder Open-Air Konzerten deutlich gestiegen. Führungskräfte erhalten mithilfe von Simulationen besondere Schulungen für bestimmte Notfälle auf größeren Veranstaltungen. Dabei sei das Ziel auch bei vielen Verletzten eine optimale Behandlung sicherstellen zu können, so das BRK. Bei Veranstaltungsplanungen sei es beispielsweise das Ziel, dass jeder Ort innerhalb von fünf Minuten von Sanitätern erreicht werden kann. Auch der Personalbedarf steige dadurch an. So würden an manchen Wochenenden im Sommer bis zu 80 Einsatzkräfte am Tag gleichzeitig gebraucht. Für die ehrenamtlichen Helfer führt das zu deutlich höherer Belastung. Sie sind nämlich als Sanitäter auf Großveranstaltungen im Einsatz.

Auslöser für die steigenden Anforderungen seien Ereignisse wie die Massenpanik bei der Love Parade 2010 in Duisburg oder den Terroranschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt. (11.09.17 - 16:08 Uhr, Foto: Funkhaus Würzburg)

Zurück zur News-Übersicht