Unterfranken: Wenig Schulwegunfälle – Viele Begleiter

Unterfranken: Wenig Schulwegunfälle – Viele Begleiter

Rund 4.600 Begleiter für einen sicheren Schulweg. In Unterfranken gab es 2016 insgesamt 50 Schulwegunfälle. Damit ist die Anzahl im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Laut Polizei sei die niedrige Zahl den vielen Begleitern der Kinder auf dem Schulweg, den Verkehrserziehern und der Verkehrswacht zu verdanken. Insgesamt gab es vergangenes Jahr in der Region insgesamt rund 4.600 ehrenamtliche Schulweghelfer, Schülerlotsen und Schulbusbegleiter. Die Polizei bedankt sich bei den Unterstützern. (12.09.17 - 13:16 Uhr, Foto: Peter Smola / pixelio.de)

Zurück zur News-Übersicht