Kitzingen/Biebelried: Urteil gefallen nach tödlichem Unfall auf der A7

Kitzingen/Biebelried: Urteil gefallen nach tödlichem Unfall auf der A7

4.800 Euro Strafe und drei Monate Fahrverbot – so lautet das Urteil des Amtsgerichts in Kitzingen gegen einen 28-Jährigen. Der Mann stand wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht. Er hatte vor zwei Jahren einen Wohnwagen bei einem Auffahrunfall auf der A7 bei Biebelried zerstört. Dabei erlitt eine 47-Jährige so schwere Verletzungen, dass sie noch am Unglücksort starb.

(10.01.18 - 12:23 Uhr, Foto: GesaD / pixelio.de)

Zurück zur News-Übersicht