Zell am Main: Verdächtiger nach Gartenhausbrand festgenommen

Zell am Main: Verdächtiger nach Gartenhausbrand festgenommen

Nach dem Brand eines Gartenhauses in Zell am Main sitzt jetzt ein Verdächtiger in Untersuchungshaft. Der 30-Jährige soll das Feuer vorsätzlich gelegt haben, so die Polizei. Zunächst hatten am Dienstagabend ein Müllsack und eine Abfalltonne gebrannt. Die Feuerwehr konnte beides löschen. Kurz danach brannte dann noch ein Gartenhaus. Noch am Tatort nahm die Polizei den 30-Jährigen fest. Bei dem Feuer entstand ein Schaden im vierstelligen Bereich. (12.01.18 - 12:53 Uhr, Foto: Thorben Wengert / pixelio.de)

Zurück zur News-Übersicht