Unterfranken: Grippewelle schwappt über die Region

Unterfranken: Grippewelle schwappt über die Region

Die Grippe in Unterfranken ist weiter auf dem Vormarsch. So sind die Fälle in der Region in den letzten Wochen deutlich angestiegen. Das Landratsamt Würzburg zählte beispielsweise seit Anfang Februar über 100 Neuerkrankungen. Auch in den Landkreisen Main-Spessart und Kitzingen erkranken immer mehr Menschen. Allerdings sind die Mediziner in der Region nicht beunruhigt. Es sei eine typische Grippewelle, wie es sie jeden Winter gebe. Lediglich schwer chronisch Kranke sollten sich überlegen, den Arzt aufzusuchen, um sich eventuell impfen zulassen. (13.02.18 - 05:31 Uhr, Foto: Funkhaus Würzburg)

Zurück zur News-Übersicht