Unterfranken: Pegel steigen weiter

Die Wasserstände in Unterfranken steigen weiter. Der Hochwassernachrichtendienst rechnet aber dennoch nicht mit größeren Überschwemmungen in der Region. Den Prognosen nach wird in der Nacht auf Sonntag in Würzburg Meldestufe 2 erreicht. Am Sonntagabend wird dann der höchste Wasserstand erwartet, danach soll der Pegel voraussichtlich wieder sinken.

Auf dem Parkplatz an der Löwenbrücke schwappt der Main über das Ufer. Die Polizei hat die Autohalter, die dort noch geparkt hatten kontaktiert und über den steigenden Pegel informiert. Auch die Bahnunterführung zum neuen Hafen wurde am Samstag gesperrt. Weitere Maßnahmen scheinen derzeit aber nicht notwendig.

An der fränkischen Saale bei Gräfendorf entspannt sich die Situation unterdessen. Der Pegel ist seit dem frühen Samstagmorgen rückläufig. Die Hochwassermeldestufe 3 wurde hier nur um wenige Zentimeter verpasst. (Fotos: Funkhaus Würzburg )

Zurück zur Video-Übersicht