A3/Würzburg: Erhebliche Verkehrsbehinderungen nach Unfall

Ein schwerer LKW-Unfall hat am Freitagmorgen und -Vormittag für erhebliche Behinderungen in und um Würzburg gesorgt. Im Baustellenbereich zwischen Randersacker und der Rastanlage Würzburg war ein LKW alleinbeteiligt durch die Mittelleitplanke gebrochen. Der DHL-Laster verschob die Betonleitwände auf mehreren hundert Metern Länge. Die Autobahn glich einem Trümmerfeld. Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt.

Auf der Autobahn ging über Stunden in beiden Fahrtrichtungen nichts. Durch den Ausweichverkehr waren im Berufsverkehr die B19 und die B8 im Stadtgebiet erheblich überlastet. (Fotos: Funkhaus Würzburg)

Zurück zur Video-Übersicht